Seit Jahren tourt Thomas Hochkofler auch als erfolgreicher Comedian durch Südtirol und Österreich. Sein erstes abendfüllendes Solokabarettprogramm brachte er 2009/10 auf die Bühne: "Heint isch nicht - ein Nacktprogramm". Neben seiner Paraderolle als "Hausmeister" im Kabarett "Hell werd sein" hat er mit "Joe von Afing", dem "Motschuner Peppn" oder "Herr von Wegen" inzwischen zahlreiche weitere Kultfiguren geschaffen, die eine riesige Fangemeinde für sich gewinnen konnten. Mit seinen Internet-Comedy-Formaten "Ban Luis" und "Wöchenschau" feierte Thomas Hochkofler gemeinsam mit Lukas Lobis auch im Netz große Erfolge. Im Mai 2016 startet Thomas Hochkofler erneut mit seinem aktuellen Programm Fockelotti (Thomas Hochkofler und sein Ballastorchester Marco Facchin, Regie: Lukas Lobis) auf Südtiroltournee. Anfang 2017 steht er zusammen mit Karin Verdorfer in dem Kabarett von Stefan Vögel "Schaffa schaffa Häusle Baua" im Tida Meran auf der Bühne und tourt anschließend durch Südtirol. Derzeit schreibt Thomas Hochkofler an einem neuen Soloprogramm.

Thomas Hochkofler als der Hausmeister.

Thomas Hochkofler als der Hausmeister.

Mit Karin Verdorfer in "Schaffa schaffa Häusle baua", Tida Meran, 2016.

Mit Karin Verdorfer in "Schaffa schaffa Häusle baua", Tida Meran, 2016.

Thomas Hochkofler als Joe von Afing.

Thomas Hochkofler als Joe von Afing.

Mit Karin Verdorfer in "Schaffa schaffa Häusle baua", Tida Meran, 2016.

Mit Karin Verdorfer in "Schaffa schaffa Häusle baua", Tida Meran, 2016.

Mit Marco Facchin tourt Thomas Hochkofler mit "Fockelotti" durch Südtirol.

Mit Marco Facchin tourt Thomas Hochkofler mit "Fockelotti" durch Südtirol.

Impressum