Immer mal wieder wechselt Thomas Hochkofler von der Bühne auf den Regiestuhl und inszeniert Theaterstücke mit großer Leidenschaft und noch mehr Eigensinn. Er inszenierte bereits "Der falsche Wilderer" von Horst Haller Kummerfeld, "Urlaub in der Bauernkuchl" von Renate Reuß, "Eine schöne Bescherung" von Monika Hirschle, "Giselbert auf der Suche nach dem heiligen Schal" von Erwin Egger, "Normal holt nit" von Gerhard Polt, "Gspielt werd olm" von Tobias Landmann, "Quartett im Doppelbett" von Wilfried Reinehr.

Für die Freilichtspiele Lana inszenierte er im Sommer 2013 "Der Kaiser aus Indien" von Ulrich Ladurner, "Der Sumpf" von Dietmar Gamper im Sommer 2014 und 2015 folgte "Die Geyerwally" von Ekkehard Schönwiese. Im Frühjahr 2016 führt er Regie bei "Die Sushi Connection" von Uli Brèe und Michaela Scheday im Theater in der Altstadt Meran und für die Freilichtspiele Lana inszeniert Thomas Hochkofler im Sommer 2016 den Filmklassiker "Einer flog über das Kuckucksnest", geschrieben von Dale Wassermann. Im Sommer 2017 inszenierte er in Lana "Don Camillo und Peppone". Im November 2017 feiert Thomas Hochkofler für die Südtiroler Operettenspiele Premiere mit "Die Fledermaus".

 

Bild aus "Malaguena". Fotograf: Tiberio Sorvillo.

Bild aus "Malaguena". Fotograf: Tiberio Sorvillo.

Impressum